Urlaub im Urlaub

Wir haben einen zauberhaften Roadtrip hinter uns:

  • wunderschöne Landschaften
  • Safari überlebt, trotz crazy matschigen Achterbahn-Straßen und Löwen, die grad genüsslich an ihrem Mittagessen geleckt haben
  • Elefanten kennengelernt (Hach, in meinem nächsten Leben werde ich Elefantenbeschwörerin)
  • Meer-Wellen-Sonne-baden
  • crazy grün-blau fluoreszierende Plankton-Wellen bei Nacht gesehen (wow!)
  • lecker Essen
  • 9 Sonnenuntergänge an einem Abend

P1050510P1050372P1050639

Advertisements
Urlaub im Urlaub

Osterzitat

Statt dass wir Blut vergießen müssen, um zu Gott zu gelangen, bekommen wir es mit einem Gott zu tun, der sein Blut vergießt, um zu uns zu gelangen. (R.R.,H+A, S. 60)

Osterzitat

Südafrika

Es ist schön seinen Tag damit zu verbringen, in der Südafrikanischen Sonne zu sitzen und Kaffee zu trinken, mit drei der liebsten Menschen die ich habe und meinem Neffen, der es im Moment noch am schönsten von uns allen hat!

Andere erfüllende Aktivitäten der letzten Tage:

  • Hühnerstall für seine bald einziehenden Bewohner herrichten
  • Richard Rohr lesen
  • Fenster putzen, die seit 1 Jahr nicht geputzt wurden
  • Am Strand rumspringen
  • Das Meer anschauen
  • kleine Pinguine und Robben in freier Wildbahn besuchen
  • Fish and Chips essen
  • die Grillen zirpen hören
  • braaien
  • leben – lieben – sein
  • mit roter Kreide „the answer is LOVE“ an eine Klotür im Hipster-Café schreiben
  • P1050138P1050158P1050204P1050219P1050294P1050267

Ab heute veröffentliche ich jeden Tag mein Lieblingszitat von Richard Rohr. Derzeitige Lektüre: „Hoffnung und Achtsamkeit“

„Die Liebe zu Gott ist die Quelle aller Wahrheit“ (S. 25)

Südafrika

Kindermund II

Heute habe ich mir während der Ruhezeit wilde Seeräuber-Geschichten ausgedacht. Zu meinem eigenen Erschrecken, habe ich die rauen Gesellen am Ende zahm und gesellschaftskonform werden lassen…oh weh! (Sie betrieben einen Zoo mit Flugdinosauriern und lernten mit Messer und Gabel zu essen.)

Nach der Geschichte kam ein Mädchen, dass die ganze Zeit über still zugehört hatte, zu mir und fragte: „Hast du das alles in dein Kopf gefunden?“ 🙂

Kindermund II