Dankbar

Ok, auch wenn mir das Internet für eine solch kostbare und sensible Information zu rau und unberechenbar erscheint, möchte ich es gern mit euch teilen: Mein Wunder!

Langsam wird es immer schwerer es zu verbergen…auch wenn ich mir instinktiv die Einkaufstüten vor den Bauch halte, wenn ich jemandem im Treppenhaus begegne…nur um es noch ein klein wenig länger vor den neugierigen Blicken und Getratsche der Nachbarn zu schützen…mein Kind!

Für mich ist es immer noch kaum fassbar und überwältigend, das schreiben zu können: Ich bin im 6. Monat schwanger! Da wächst ein kleiner Mensch in meinem Bauch heran! Für manchen mag das komisch klingen: „Na und, schwanger werden doch die meisten Frauen irgendwann…was ist schon so Besonders daran…?“

Früher hätte ich so ähnlich gedacht, doch vielleicht hast du auch schon mal sehr lange auf etwas gewartet, nach dem sich dein Herz über alle Maßen gesehnt hat… Dann verstehst du mich etwas besser. Jetzt würde ich sagen: alles! Alles ist besonders daran! Nicht nur in den letzten knapp 3 Jahren aktiven Kinderwunsches, schon seit ich denken kann, möchte ich Mutter sein. Dann musste ich erleben, dass es gar nicht so einfach ist, schwanger zu werden und reine Gnade, wenn man es bleibt… Es liegt nicht in unserer Hand, neues Leben zu schaffen und zu erhalten.

Es hat mich fast verrückt gemacht mit der Ungewissheit zu leben, ob ich jemals ein Kind werde haben können und ich finde es unbegreiflich, weshalb manchen dieser Wunsch verwehrt bleibt und andere ohne Wunsch und ohne Wertschätzung Kinder haben. Warum?

Jetzt bin ich so dankbar meinen Bauch wachsen zu sehen und abends im Bett zu liegen und nicht schlafen zu können, weil da einer in meinem Bauch turnt…ein kostbarer kleiner Mensch, den ich in ein paar Monaten kennenlernen und im Arm halten darf! Wow! Das habe ich nicht verdient, es wird mir einfach geschenkt.

Ich hoffe, dass ich dieses Gefühl niemals vergesse und mein Kind sein Leben lang als kostbares Geschenk betrachten kann.

38-1-of-1-kopie
(c) Marika Krouzek (danke:-))
Advertisements
Dankbar

Meine Homepage

Es ist ruhig geworden um diesen Blog in der letzten Zeit.

Das liegt ein wenig am Sommer und der daraus resultierenden Trägheit und Verreisensdichte (Wortschöpfung: Anna Koppri. Bitte zu Protokoll). Zum anderen liegt es daran, dass ich das Geheimnis der jüngst sich ereignenden und mich beschäftigenden Geschehnisse noch nicht lüften möchte.

Was ich jedoch sehr wohl lüften möchte, ist, dass ich jetzt eine eigene Homepage habe, auf der man sich u.a. über meine Buchlesungen informieren kann. Für diese laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und ich bin schon ganz aufgeregt, dass ich sogar auf die Frankfurter Buchmesse eingeladen wurde… Ich würde mich freuen, den ein oder anderen von euch hier oder dort zu treffen.

Seht selbst: http://www.annakoppri.de

Vielen Dank an meinen talentierten Bruder und seine wunderbare Frau für die Gestaltung der Homepage. Wer auch so ein Schmuckstück haben möchte, sollte sich ranhalten, so lange die beiden noch zu Spottpreisen arbeiten. Den Kontakt findet ihr hier: http://jacobandthelion.com

 

 

 

Meine Homepage